Das Spendenformular wird geladen

Coronavirus: Das Rote Kreuz hilft in der Schweiz und international

Ihre Unterstützung ist unentbehrlich – heute mehr denn je.

Vielerorts steigen die Corona-Fallzahlen wieder. Zur Eindämmung der Pandemie müssen wir global denken und sowohl lokal als auch global handeln.

Tag für Tag setzen wir uns für verletzliche und benachteiligte Menschen ein, um Not und Leid zu verhüten und zu lindern. Mit Aufklärungskampagnen und neuen Projekten in der Schweiz und seinen 30 Einsatzländern hat das Schweizerischen Rote Kreuz (SRK) auf die Corona-Pandemie reagiert.

Tragen wir die Welle der Solidarität weiter!

Inass und ihr kleiner Bruder

Mehr als 150 Millionen Menschen haben ihre Lebensgrundlage verloren, viele davon befinden sich in ausweglosen Situationen. Das ist eine riesige Tragödie und sorgt für soziale Spannungen, die zu Instabilität und Konflikten führen können. Mit zwölf Millionen aktiven Freiwilligen in der Schweiz und im Ausland ist das Rote Kreuz eine der leistungsfähigsten zivilen Organisationen bei der Bewältigung der gegenwärtigen Krise.

Sicher, es ist die Aufgabe des SRK als nationale Rotkreuzgesellschaft, sich in erster Linie im eigenen Land um die verletzlichsten Personen zu kümmern. Mit unseren 24 Kantonalverbänden tun wir dies schweizweit bedarfsgerecht.

Als reiches Land tragen wir jedoch eine Mitverantwortung, uns angesichts dieser Krise auch international solidarisch zu zeigen.

Das SRK arbeitet seit vielen Jahren partnerschaftlich mit den nationalen Rotkreuzgesellschaften und mit dem Roten Halbmond in den Einsatzländern zusammen, teils auch mit andern Organisationen. Sie waren sofort bereit und in der Lage, sich auf die neue Herausforderung einzustellen und ihrer Bevölkerung bestmöglich zu helfen.

Mit unseren Präventionskampagnen, basierend auf Programmen zur Verbesserung der Wasserversorgung und der Hygiene, sowie mit unserer Unterstützung in Form von Bargeld oder Grundbedarfsartikeln und mit verschiedenen anderen Projekten konnten wir notleidenden Menschen bestmöglich helfen. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht und es zeigte sich, dass das Rote Kreuz in vielen Ländern die effektivste zivile Organisation ist, um Leid zu lindern und der Corona-Krise standzuhalten.

Dennoch hat die Pandemie soziale Folgen – und diese sind enorm. In armen Ländern lebt ein Grossteil der Menschen von der Hand in den Mund. Sie haben Jobs ohne soziale Absicherung und stehen nun vor dem Nichts.

Die Krise trifft die Verletzlichsten einmal mehr am härtesten. Doch genau für sie ist das Rote Kreuz da – heute mehr denn je. Wir setzen uns dafür ein, dass die Menschen am Rande der Gesellschaft nicht vergessen gehen.

Denken wir global und setzen wir ein Zeichen für weltweite Solidarität. Von ganzem Herzen danke, dass Sie sich zusammen mit uns engagieren!

Thomas Gurtner, Leiter Internationale Zusammenarbeit SRK

Hier hilft Ihre Spende

Mit Ihrer Unterstützung können wir zahlreiche Hilfsaktionen durchführen:

  • Sensibilisierungs- und Präventionskampagnen
  • Unterstützung in Form von Bargeld oder Grundbedarfsartikeln für Menschen, die in eine Notlage geraten sind und ihre Existenzgrundlage verloren haben
  • Beschaffung von Schutzmasken und -kleidung für unsere Freiwilligen im Einsatz, das Pflegepersonal und den Bund
  • Ausrüstung von Gesundheitszentren und Ambulanzen

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Solidarität. Ihre Spende hilft den betroffenen und gefährdeten Menschen in der Schweiz und weltweit oder kann bei weiteren Katastrophen eingesetzt werden.

Aktuelle News aus unseren Social Media Kanälen

Beiträge werden geladen...