Das Spendenformular wird geladen

Das Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer

Hilfe für Menschen, denen das Schlimmste widerfahren ist

Wir helfen Menschen, welche die dunkelsten Seiten des Lebens ertragen mussten, den Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu finden. Im Ambulatorium für Folter- und Kriegsopfer des Schweizerischen Roten Kreuzes erhalten sie kompetente medizinische, psychotherapeutische und psychosoziale Hilfe.

Das Ambulatorium ist für mich ein Ort, der mir Selbstvertrauen und Lebensmut zurückgegeben hat.

Sylvie T. aus Kamerun, ehemalige Patientin im Ambulatorium SRK

Vielen Kindern, Frauen und Männern verhelfen wir mit unseren Angeboten zu neuer Hoffnung im beschwerlichen Alltag. Vor allem Menschen, die systematisch angewandte Gewalt erfahren haben. Sie leiden unter körperlichen und seelischen Beschwerden. Ihre sozialen Beziehungen sind oft stark beeinträchtigt.

Silvan Holzer, Kinderpsychotherapeut am Ambulatorium SRK, erzählt von seinem intensiven und bewegenden Arbeitsalltag

Der siebenjährige Louay aus Syrien mag das kleine Spielzeugauto nicht mehr aus der Hand legen. Eine Woche später merkt er sofort, dass sein Lieblingsspielzeug nicht mehr im Korb ist. Nachdenklich sagt er aber nur:

Schon komisch, alles was wichtig ist für mich verschwindet.

Um diesen seelisch schwer verletzten Kindern und ihren Eltern helfen zu können, braucht es zuerst einmal viel Zeit und Geduld.

Die noch jungen Lebensgeschichten dieser Kinder sind unvorstellbar von Gewalt, Leid und Verlust geprägt und auf diese traurige Weise einzigartig.

Mit Ihrer Spende können Menschen, die durch Kriege und Krisen an den Rand der Existenz gedrängt wurden, wieder zuversichtlicher in die Zukunft blicken.

Hier wirkt Ihre Spende

4115

4115

So viele Therapiestunden brachten traumatisierten Menschen 2016 Linderung.

4000

4000

So viele Folter- und Kriegsopfer wurden in unserem Ambulatorium behandelt.